Dienstag, 17. März 2009

Fast österlich ...

... muten derzeit die Farben auf meinem Arbeitstisch an.


Und obwohl es sich ein Häschen zwischen den Stöffchen gemütlich gemacht hat, wird es doch nichts österliches.
Ich habe inzwischen sehr viel geschnitten, genäht, gebügelt und noch mehr geschnitten...


... und so sah es heute in der Früh auf meinem Arbeitstisch aus.
Könnt Ihr erraten, was es wird ??? Ich gebe zu, es ist schwierig und deshalb zeige ich es Euch, wenn es fertig ist. Bis dahin seid herzlich gegrüßt.

Samstag, 14. März 2009

Frühling ...

... sollte jetzt eigentlich auch auf meinem Blog-Outfit einziehen. Mein erster Versuch ist mir aber noch viel zu grün. Betrachtet es also als einen Zwischenstand. Ich denke, ich muss da noch etwas "tiefer" einsteigen. Immerhin habe ich schon relativ genaue Vorstellungen. Zur Umsetzung brauche ich aber noch ein bisschen Zeit.
Zunächst muss sich frau jedoch zunächst mal um den ganz normalen "Wahnsinn" kümmern...
Bis dahin wünsche ich Euch allen ein schönes Frühlingswochenende!

Freitag, 13. März 2009

Und es wird doch Frühling

Heute war ich mal wieder ein Stündchen in meinem Gewächshaus um einige Fuchsien zurückzuschneiden und zu entspitzen. Außerdem konnte ich bei dem milden Wetter mal ausgiebig durchlüften.
Und was bzw. wen fand ich zwischen all dem frischen Fuchsiengrün?


Diese beiden Keimlinge haben sich eingeschlichen; war ihnen draußen wohl noch zu kalt.
Aber ich habe sie jetzt mit ins Haus genommen. Da dürfen sie neben den Schneeglöckchenkindern auf dem Jahreszeitentisch (oder besser dem Jahreszeiteneckchen) stehen. Sie sind gestern einer Bastelpackung aus dem "Häwelmann" in Hamburg entschlüpft.

Meinen Fuchsien geht es im Übrigen augenscheinlich gut. Ich habe bisher noch keine Blattläuse und auch keine Ausfälle feststellen können. Ich genieße die Zeit im Gewächshaus. Da kann ich richtig abschalten und schon wieder vom Sommer mit seiner Blütenpracht träumen.

Dienstag, 10. März 2009

Natürlich war ich auch in Dillenburg ...

... und habe ein paar Schätzchen gekauft. Z.B. bei Anne dieses wunderschöne handgefärbte Stickgarn von dem ich noch gar nicht weiß, was ich damit eines Tages mal sticken werde


und bei der Tuchfühlung u.a. Westfalenstoffe um daraus für unseren Zwerg diese mit Dinkelspelzen gefüllte Maus nach der Anleitung von Friederike zu nähen. Liebe Friederike, vielen Dank für diese schöne Anleitung.


Den Besuch dort habe ich direkt dazu genutzt, um mit Helga ein wenig zu schwatzen und ihr beim Freihandquilten ein wenig über die Schulter bzw. unters Füßchen zu schauen. War richtig schön.
Ansonsten gab es viel zu sehen und zu fühlen.

Samstag, 7. März 2009

Schon längst das Frühjahr einläuten ...

... wollten diese Schneeglöckchen-Feen von Ursula Schertz.


Aber es hat eben noch ein paar Tage gedauert, bis 1. ein ordentliches Stöckchen vorhanden, 2. die Feen ihren Platz gefunden und 3. auch endlich fotografiert wurden. Aber nun hängen sie schon über eine Woche im Hausflur und sind schon gebührend bewundert worden. Allerdings habe ich sie zum Fotografieren dann doch noch mal abgenommen.
Die Knöpfchen sind aus Perlmut und eigentlich nicht goldfarben. Aber frau konnte den Goldschimmer beim Fotografieren nicht verhindern.
Außerdem sind draußen Schneeglöckchen, Winterlinge und die botanischen Krokusse wieder unter einer Schneedecke verschwunden... Also müssen wir noch etwas länger auf's Frühjahr warten. Schade.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...