Samstag, 31. Juli 2010

Bärenquilt für ein besonderes Kind

Elli-Maus von den "Kellerquiltern" bat in der vergangenen Woche im QF-Forum um Hilfe beim Nähen von Kinderquilts. Weil ich immer schon mal helfen wollte, habe ich sie gebeten, mir eine Wundertüte zu schicken.
Ratz-fatz waren die Stoffe da und ich wusste auch schon schnell, was ich daraus nähen würde.

Weil meine Schulter noch nicht so fit ist, dass ich putzen oder gar im Garten arbeiten könnte,
blieb mir ja heute Mittag nichts anderes übrig als Rollschneider & Co. in die Hand zu nehmen. * lach *

Das Ergebnis sah zunächst so aus.


Und weil es heute ausnehmend gut flutschte,
hab ich direkt weitergenäht und konnte das fertige Top auf der frisch gemähten Wiese fotografieren.
Es ist etwa 1,15 x 1,15 cm groß geworden.
Es blieben kaum Reste übrig, lediglich noch etwas vom Bärchenstoff für das Binding.


Herrn Herbstzeitlos und auch mir selbst gefällt es wirklich gut und ich hoffe,
es wird sich auch eines Tages ein Kind an dem fertigen Quilt freuen.

Jetzt fehlen nur noch Vlies und Stoff für die Rückseite und dann kann ich den Quilt fertigstellen.

Einstweilen wünsche ich Euch einen schönen Sommerabend.

Mittwoch, 28. Juli 2010

Ich bin auch wieder da !!!

Mein Urlaub liegt zwar schon wieder weit hinter mir,
aber ich konnte mich trotzdem leider nicht früher wieder melden,
weil ich anschließend eine Schulter-OP hinter mich bringen musste ... Autsch!
Aber jetzt bin ich wieder in der Lage, wenigstens zeitweise die Tastatur zu bedienen und möchte doch wenigstens ein bisschen was berichten:

Unser Urlaub führte uns wieder nach Südtirol und zwar genau ins Passeiertal.
Wir sind schon mehrmals hier gewesen und wir kommen immer wieder gerne dorthin.
Uns gefällt die Landschaft, das Klima, die Menschen dort und nicht zuletzt der lukullische Aspekt.
Für dieses Jahr hatten wir uns einige Touren vorgenommen, die uns etwas höher hinaus bringen sollten. Das Wetter hatte uns jedoch einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht und unsere geplanten Ziele versanken noch einmal im Schnee ... wenn dort wegen des langen Winters nicht ohnehin noch alles unter einer dicken Schneedecke lag.
Also haben wir umgeplant und trotzdem einen wunderschönen Urlaub verbracht und viel Interessantes und Schönes erlebt und gesehen.
Ich möchte Euch nicht mit vielen Bildern langweilen, aber Euch doch etwas Gegensätzliches zeigen:


Zunächst diese wunderschöne Postkartenidylle im Pfelderer Tal.
Dort waren wir am letzten Tag und haben unseren Abschiedsspaziergang gemacht. Die Blumenwiesen und blühenden Almwiesen waren einfach nur wunderschön.


Ein paar Tage vorher wurden wir zum Schluss einer Wanderung von einer Gewitterfront überrascht und bevor es innerhalb weniger Minuten Nacht wurde auf dem Hirzer konnten wir noch mit der letzten Seilbahn ins Tal zurückkehren.

Blümeliges hat mich ebenso fasziniert, wie ...


... tierisches und den Kühen konnte ich einfach nicht widerstehen.
Der Pilz hat sich übrigens nicht zwischen die Hörnertiere verirrt;
vielmehr wächst der Ringdüngerling nur auf alpinen Kuhfladen.

Soviel für heute! In Kürze geht's weiter ... hab' schließlich Nachholbedarf.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...