Dienstag, 21. Januar 2014

Einen Fortschritt beim Wundertüten-Quilt für die Kellerquilter ...

... gibt es zu verzeichnen:

Inzwischen ist mein "Aquarium" mit 120 Fischen gut gefüllt und ich habe mich für ein kunterbuntes Gewusel entschieden ... will sagen, die Fische können schwimmen wie sie wollen.

So sah es gestern aus:
 Gestern habe ich damit begonnen, die einzelen Fische reihenweise zu bändigen.
Dieses bunte Durcheinander gefällt mir schon richtig gut und ich hoffe, dass sich irgendwann auch jemand daran erfreuen kann.

* * *

Gestrickt habe ich auch zwischenzeitlich nochmal ein bisschen.
Stulpen ... schon oft gestrickt und verschenkt ...

... diesmal in anthrazit und für mich selbst ...
... die Rüsche etwas anders als sonst. 

Hübsch, schnell gestrickt und warm genug bei den bisherigen Wintertemperaturen ...

So, jetzt geh' ich mal wieder nähen,
... bis dahin,
    

Montag, 13. Januar 2014

UfO-Beseitigung scheint der Trend zu Beginn dieses Jahres zu sein

Nachdem ich in mich gegangen bzw. einen kritischen Blick in meinen Stoffvorrat sowie auf die angefangenen Projekte geworfen habe, werde ich mich diesem Trend gerne anschließen.

Als erster Unfertiges Objekt liegt mit da ein Quilt aus einer Wundertüte von den und für die Kellerquilter auf der Seele:
Ich habe im vergangenen Jahr damit begonnen. Es ist ein Mysterie von Brigitte und die schon fertigen Quilts gefallen mir sehr gut.



So begann es ...


... und das ist mein Zwischenstand:

In meinem "Aquarium" schwimmen leider erst 100 Fische,
also werde ich die restlichen 40 unverzüglich angehen ...

Über den Fortgang berichte ich natürlich... 
    

Freitag, 10. Januar 2014

Und noch ein Weihnachtsgeschenk ...

... möchte ich Euch zeigen.

Mein Sohn benötigte dringend eine Tasche ...
... eine Messenger-Bag sollte es werden.

Also habe ich mich mit dem nötigen Respekt vor dem Projekt drangetraut.

Ich habe einige Muster und Anleitungen im www angeschaut und dann losgelegt.
Letztendlich ist von all den Vorlagen nur die Größe geblieben ... der Rest hat sich im Zuge der Näherei ergeben. Ich habe die Tasche leider nicht gemessen, aber es passt locker ein großer Ordner 'rein.

Als Material habe ich ein sehr schönes griffiges Kunstleder ausgewählt ... ließ sich sehr gut verarbeiten.
Für das Futter habe ich mir bei meiner Schwiegertochter einen nicht mehr benötigten "Blaumann" meines Sohnes erbeten. Ein sehr schönes und festes Material ... die wenigen Handnähtewaren sehr mühsam ...
Verstärkt habe ich das Futter mit Vlieseline H 630 und dann zwischen Vlieseline und Kunstleder noch ein etwas stärkeres Vlies gelegt (nicht gebügelt). Das hielt an der Vlieseline und der textilen Rückseite des Kunstleders sehr gut.

Und so schaut sie aus:


 So habe ich den Trägergurt an den Seiten befestigt ...
... und so schaut der Klappenverschluß aus der Bodennaht.

 Die Taschenklappe von innen mit der Steckschnalle ...

 ... innen eine Originaltasche nebst Taschenklappe aus der Anzugjacke als Innentasche angenäht ...

... und hier eine weitere Innentasche und das Schlüsselband.
Eine dritte Innentasche gibt es an der Seite ... auch sie ist original von der Hose und beherbergte früher den Zollstock. Hab' ich aber nicht fotografiert.

Ich muss gestehen, dass ich ganz schön stolz auf mein Werk bin.
Es gibt sicherlich das Eine oder Andere, was man besser oder schöner machen könnte ...
... aber (nicht nur) meinem Sohn gefällt sie sehr gut.

So, ich glaube, das waren die "Altlasten" ...

... jetzt beginnt das Wochenende ... bei uns mit Sonne und etwas niedrigeren Temperaturen ...
ich freue mich und wünsche Euch allen ein paar schöne Tage,
    

Mittwoch, 8. Januar 2014

Auch gestrickt habe ich noch im alten Jahr ...

... nur gezeigt noch nicht.

Nicht, das ich nicht schon genügend Tücher und Schals hätte ...*lach*
... aber ein Möbius musste es unbedingt noch sein.

Nachdem ich im vergangenen Jahr nach mehrmaligem Aufribbeln letztendlich alles weggepackt habe, hat mir Anne in Ihrem Blog mit diesem Post über die Faszination des Möbiusbandes doch noch einmal Mut gemacht...

... und der von Ihr empfohlene Link zu Elizzza (mit 3 z) hat mich dann letztendlich auch zum Erfolg gebracht. Plötzlich war es ganz einfach!

 Gestrickt habe ich dieses Exemplar aus knapp 100 gr. kuschelweicher Hot Socks Rainbow mit Nadel Nr. 6; angeschlagen habe ich 130 Maschen ... gerade genug für einen nicht zu engen aber auch nicht zu weiten Halsschmeichler.

Natürlich habe ich damit bei meiner Tochter wieder Gelüste geweckt ... und so entstand wenige Tage vor Weihnachten noch dieses Exemplar aus Regia Digipix Color.


Mein Schal hat mir schon gute Dienste geleistet und wenn es zum Wochenende mal wieder etwas kälter werden soll, werde ich ihn gerne benutzen.

Soviel für heute und Euch noch eine schöne Woche,
    

Montag, 6. Januar 2014

Der 1. Post für 2014 ...

... ist schon wieder fast überfällig.
Zunächst mal ein Gutes neues Jahr allen, die mich ins und im neue Bloggerjahr begleiten.
 
Heute komme ich endlich dazu, ein Geschenk von meiner Tochter zu zeigen ... ich hatte ja im Dezember Geburtstag. Sie hat wohl bemerkt, dass ich die Stickvorlage für diese Arbeit im letzten Jahr auf der Creativa etwas genauer angeschaut habe ...
 

habe mich sehr darüber gefreut, mein Kind!
 
 
***
 
Außerdem gibt es noch etwas Aktuelles zu sehen.

Dank Susanne von Quilt it out kann ich jetzt Reißverschlußtäschchen nähen, bei denen der Reißbverschluß wirklich perfekt eingenäht wird und es keine unschönen RV-Ecken gibt.
Wirklich einfach ... wenn frau weiß, wie ...
Verraten tut es Susanne in Ihrem E-Book "Perfekte Reißverschlusstasche".

Ich bin mit meinem ersten nach diesem E-Book genähten Täschchen sehr zufrieden.
Werden sicherlich noch mehr und dann bestimmt auch noch perfektere Täschchen werden.

So, das wär's mal wieder für heute ...
gleich bekomme ich Besuch von einer meiner Enkeltöchter und heute nachmittag werden wir zusammen ins Kino gehen ...

    
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...