Mittwoch, 29. April 2015

Genähtes ...

... gibt es heute nochmal zu sehen:
 
Nach sage und schreibe 21 Foto-Posts (die mir sehr viel Freude gemacht haben) könnte der Eindruck entstehen, dass meine Nähmaschine noch Winterschlaf hält.
 
Nein, natürlich nicht ... ich war auch fleißig und habe einige Taschen und Täschchen genäht.
 
 
Ich fange mal an mit einer Version des Einfach-Täschchens vom Stoffwerk Taunus:
Ich benötigte dringend noch ein kleines Täschchen ... grad für die Dinge, ohne die frau nicht ausgehen möchte kann.
Sie sollte ein bisschen feiner aussehen und ich wollte die Hände frei haben, so dass ich meine Clutch nicht nehmen konnte.
Also habe ich das Einfach-Täschchen ein wenig vergrößert (22 cm breit, 19 cm hoch und 6 cm tief), und einen Träger angenäht.
Innen schwarzer Popeline, außen schwarzgrundiger Batik mit Bambus-Muster in verschiedenen Beige-Tönen und dazwischen Thermolam. 
Außenstoff und Futter habe ich mit Quiltlinien in etwa dem Muster folgend verbunden und die innen offene Bodennaht mit einem Stoffstreifen kaschiert.
Das Reißverschlußband ist wegen des Quiltings sichtbar ... stört mich aber weniger, als ich zunächst gedacht habe.
Dem Träger habe ich durch ein Innenleben aus Thermolam etwas mehr Stabilität gegeben und ihn auch mit einigen unregelmäßigen Quiltlinien versehen.

Und so schaut es aus:

Von vorne und hinten ...
... von rechts und von links ...

... und von innen.

Mir gefällt es und es hat seine Bewährungsprobe bestanden. 

    

Dienstag, 28. April 2015

MakroMontag 16 total verregnet ...

... und deshalb erst heute meine Bildchen.
 
 
Wechselhaftes Wetter war zwar auch heute noch ...
... aber zwischen zwei Regenschauern habe ich doch noch draußen fotografieren können.
 
Die ersten Küchenschellen sind zwar schon verblüht,
aber Samenstände habe ich noch nicht gefunden.
Und deshalb gibt's ein Foto von den Samenständen aus meinem Archiv.
 
Aber auch Blättern und Stielen stehen die Tropfen gut.


 
 
Und obwohl schon Dienstag ist, schicke ich die Fotos noch zu Steffi,
die heute zum letzten mal die MakroFotos sammelt.
 

    

Freitag, 24. April 2015

Gedenkemein zum Friday-Flowerday 16

Gestern bin ich einem schattigen Beet "zu Leibe" gerückt.
Die letzten Erinnerungen an den Winter mussten beseitigt werden
und außerdem wollte ich diversen bodendeckenden Stauden ein wenig ihre Grenzen aufzeigen.
  
Das Gedenkemein blühte wunderschön und weil es sich zu sehr ausgebreitet hatte,
habe ich einige Ausläufer entnommen und auf ein anderes Schattenbeet unter den Hartriegel gepflanzt.
 
Ein paar Blümchen durften dabei mit ins Haus.
Sie stehen jetzt auf dem Highboard im Wohnzimmer in einem meiner Väschen aus der Glasbläserei in Wolfach, der ich bei fast jedem meiner häufigen Schwarzwaldbesuche eine Stippvisite abstatte und dann (fast) immer eine Kleinigkeit einkaufe. ;-)
 
Die Glasmurmeln schienen mir eine passende Ergänzung dazu...
und so sieht das Ganze jetzt aus:
 
 
 
 
 
Später stell' ich sie noch 'rüber zu Helga, die wieder die Freitags-Blümchen sammelt.
 
Ein schönes Wochenende,
 

 
 

Montag, 20. April 2015

Federleichter MakroMontag 15

Bevor ich letztens die Osterdeko abgeräumt habe,
musste ich doch noch einmal meinen Fotoapparat zur Hand nehmen und die Federn fotografieren:
 
Die Auswahl der Fotos fiel mir recht schwer, deshalb gibt es heute mehr als sonst.
 
 



 
Die Fotos verlinke ich bei Steffi, die wieder die MontagsMakros sammelt.
 
Eine schöne Woche,
 

    

Samstag, 18. April 2015

"Verzweigtes" zum Friday-Flowerday 15 ...

... gibt es heute bei mir:

Gestern auf dem Heimweg geschnitten und ins Wasser gestellt, lassen sie heute doch die ersten Blütenblätter schon fallen ... ein kurzes Vergnügen.

Mir gefielen sie diesmal in meinen blauen Tonväschen.
Das größere habe ich mir als junges Mädchen in Holland auf einem Töpfermarkt gekauft...
... Erinnerung an einen sehr schönen Urlaub ... und sie begleitet mich immer noch.

 
 

Verlinkt mit Helga, die wieder die Freitags-Blümchen sammelt.
 
Einen schönen Frühlingssonntag,
 
    

Montag, 13. April 2015

MakroMontag 14 mit einer neuen Staude ...

... für meinen Garten.
 
Vor einigen Tagen entdeckte ich in einer Gärtnerei eine Wolfsmilch mit sehr kleinen Blütchen. die mich sofort faszinierten ...
... und deshalb durfte sie auch mit mir kommen.
 
Zwar derzeit nachts noch im Gewächshaus, weil die letzten Nächte doch noch sehr kalt waren ...
... aber tagsüber gefällt es ihr auf unserer Terasse schon sehr gut.
Später wird sie einen Platz im sonnigen Staudenbeet finden.
 
Es ist Euphorbia 'Martinii', die Busch-Wolfsmilch.
Ins Auge fallen sofort die rötlich-braunen Honigdrüsen in den grün-gelblichen Blütchen von etwa einem Zentimeter Durchmesser.
 



 
Verlinkt mit Steffi, die wieder die MontagsMakros sammelt.
 
Eine schöne Woche,
  
    

Samstag, 11. April 2015

Friday-Flowerday 14 ...

... findet bei mir mal wieder am Sonnabend statt.
 
Diese Woche war so vollgepackt, dass ich erst am Freitag endlich das Frühlingswetter für erste Gartenarbeiten nutzen konnte. Ach, war das schön ...
 
Für mein Mini-Arrangement konnte ich erstmals Blüten aus meinem Garten verwenden;
die ersten Traubenhyazinthen leuchten jetzt überall und sorgen für Frühlingsstimmung, nachdem von Winterlingen, Schneeglöckchen und Krokussen nur noch das Laub zu sehen ist.
 
Hier sind sie also jetzt ...
... bei schlechtem Licht drinnen fotografiert.
 

 
Trotzdem stelle ich sie noch schnell zu den anderen Freitagsblümchen bei Helga
und wünsche  meinen Lesern einen schönen Sonntag,
  
    

Montag, 6. April 2015

MakroMontag mit Vergänglichem am Ostermontag

Gestern brachten mir meine Enkelinnen ein Ministräußchen vom Osterspaziergang mit:
Leberblümchen.
Sie hatten in den Händchen schon etwas gelitten ...
... trotzdem kamen sie natürlich noch in ein Miniväschen...
... in das Gleiche, in das meine Mutter vor etlichen Jahrzehnten bereits meine Ministräußchen gestellt hat ;-).
Heute ließen sie bereits ein paar der zarten Blütenblätter fallen,
da hab' ich sie schnell noch fotografiert und mein eigentlich geplantes Projekt verschoben
 


 
Jetzt schnell ab damit zu Steffi's MakroMontag-Sammlung.
 
Einen schönen Tag noch, 

    

Freitag, 3. April 2015

Meine ersten Osterglocken für dieses Jahr ..

... habe ich mir passenderweise für den Friday-Flowerday vor Ostern ausgesucht.
 
Weil Ostern so früh in diesem Jahr ist, kann ich mit Blüten aus dem Garten (noch) nicht aufwarten
und habe deshalb gestern vier Bund Osterglocken gekauft und in meine weiße Vase gestellt...
... sie duften sogar ein wenig.
 
Die Heidelbeerzweiglein in der kleinen Vase sind noch die Überreste der vergangenen Woche.
Die Ranunkeln ließen schon nach drei Tagen die Köpfe hängen und haben dadurch Platz für Neues gemacht.
 


 
Das Bildchen auf dem oberen Foto ist schon acht Jahre alt ...
... meine beiden ältesten Enkelinnen (damals knapp 3 Jahre und 8 Monate alt) haben mit ihren Händchen "Hühner" gestempelt und die Mama hat dann das Kunstwerk vollendet.
Seitdem ist es fester Bestandteil unserer Osterdekoration.
 
Meine Osterglocken stelle ich jetzt noch zu Helga's Freitagsblümchen-Sammlung
und widme mich dann wieder der Vorbereitung des Osterfestes.
 
Euch allen wünsche ich ein frohes Osterfest ...
genießt die Zeit ...
alles Liebe,
  

    
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...