Samstag, 31. Oktober 2015

Mein Friday-Flowerday Nr. 25 ...

... zeigt die letzten Rottöne aus dem Garten.
 
die Fette Henne habe ich schon seit einer Woche in der Vase und dabei einige Zweige des roten Hartriegels.
Das erschien mir dann aber doch zu steif und so habe ich gestern kurzerhand beim Wasserwechsel den Hartriegel aus der Vase genommen, zerschnitten und gebündelt.
Er darf jetzt noch ein bisschen "zu Füßen" der Fetten Henne liegen.
 
Heute habe ich bei einer Rückschnittrunde im Garten auch ein paar Stiele vom Knöterich in ein kleines Väschen gestellt...
... gefällt mir gut zu dem Arrangement auf dem Ecktischchen im Wohnzimmer...
 


 
... und jetzt stell ich sie mal wieder mit Verspätung zu Helga von Holunderblütchen und dem Friday-Flowerday.
Ein schönes Spätherbst-Wochenende, 

    

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Leckere Apfelverwertung

Auch in diesem Jahr haben unsere Apfelbäume reichlich getragen ...
... soweit sehr erfreulich, wenn da nicht der Hagel im Sommer und die Vögel, vor allen Dingen die Elstern gewesen wären. Den Amseln hätten die Äpfel zwar auch geschmeckt, aber die Amseln (zumindest der Nachwuchs) sind auch den Elstern zum Opfer gefallen ...
... also keine Abenlieder mehr vom hohen Baum ;(((.
Aber das ist ein anderes Thema.
 
Jedenfalls waren sehr viele Äpfel angepickt und deshalb nicht zum Lagern geeignet.
Also wurden zunächst etliche Zentner gemostet.
 
Apfelkuchen geht auch immer und heute habe ich dieses Ruck-Zuck-Rezept ausprobiert und ich bin begeistert.
 
Ich habe in die Kiste mit den kurzfristig zu verwertenden Dülmener Rosenäpfeln gegriffen und den Kochmädchen-Quark-Ölteig nur insoweit geändert, als ich die Öl- und Zuckermenge geringfügig verringert habe.
 


 
Das Ergebnis waren 15 wunderbare Apfelballen.
Die Lücke vorn auf dem Rost ist entstanden, als mein Mann und ich die noch warmen bzw. heißen Teilchen probiert haben ... lecker, ein wahrer Herbstgenuss. 
 
Für heute Nachmittag hat sich unsere jüngste Enkelin zum Oma-Nachmittag angemeldet und ich hoffe, sie schmecken ihr auch...

Einen schönen Tag

Montag, 26. Oktober 2015

Mein MakroMontag 29 ...

... nach 2monatiger Blogpause ...
 
Warum hier so lange nichts passiert ist?
Naja, es gab eine intensive Pilzsaison mit Seminaren, Vorträgen, Exkursionen und natürlich etlichen Pilzberatungen ("Kann man den essen ???"). Hinzu kamen etliche Hilferufe von Kliniken pp. wenn es darum ging, festzustellen, mit welchem Pilzgift sich jemand vergiftet hatte.
 
 
Außerdem gibt es ja noch die Familie, die gefühlsmäßig im Herbst immer etwas zu kurz kommt ... leider ... und jetzt sind noch ein paar Restarbeiten im Garten zu erledigen, z.B. die Fuchsien einzuwintern. Die Dahlien sind schon im Winterquartier, die letzten Äpfel haben wir gestern sortiert und ein paar Tage Urlaub gab es auch noch zwischendurch.
Also, kurz gesagt, es war bei uns allerhand los ... aber zum bloggen hat's mal wieder nicht gereicht ... und das WWW fand überwiegend ohne mich statt ;-)))).
 
 
Umso mehr freue ich mich, dass ich heute beim MakroMontag wieder dabei sein kann.
 


 
Die Walnüsse sind erst vor wenigen Tagen bei uns gelandet ...
... ein Mitbringsel unserer Tochter aus dem Süden.
 
Und jetzt schick ich sie zu Britta, die wieder die Makro-Montags-Fotos sammelt.
 
Eine gute Woche
 
     
 
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...