Dienstag, 31. Januar 2017

Ich melde mich zurück ...

... und nehme an einem für mich neuen Projekt teil:
 
 
Tabea hat vor fünf Jahren ihr Fotoprojekt 12tel-Blick ins Leben gerufen. Dabei geht es darum, einen Ort der Wahl jeden Monat vom gleichen Standpunkt aus zu fotografieren und dabei die Wandlung im Laufe eines Jahres festzuhalten.
Bereits im vergangenen Jahr wollte ich teilnehmen, hab' aber den Januar total "verpennt".
 
Nun ja, in diesem Jahr sollte es anders sein. Ich hatte mir bereits einige Objekte bzw. Blicke ausgesucht und wollte dann bei schönstem Winterwetter die endgültige Auswahl treffen. - Aber es sollte wohl nicht so sein. Jedenfalls habe ich die schönsten Wintersonnentage im Krankenhaus verbracht und von meinen Wunschobjekten blieb Keines übrig, da für mich nicht erreichbar.
 
Und so habe ich heute einen Ort ausgewählt, den ich mit dem Auto und wenigen Schritten erreichen kann:

 
 
 Es ist der Blick vom Damm der Breitenbachtalsperre; einer Trinkwassertalsperre im Rothaargebirge - von mir aus mit dem Auto in wenigen Minuten erreichbar. Hier gibt es Infos zur Talsperre.
 
Der Blick erfasst neben dem Entnahmeturm den kürzeren der beiden Arme der Talsperre; die Kurzebach. Der Wasserstand ist zur Zeit extrem niedrig und zeigt im vorderen Bereich die Dammhöhe der 1. Ausbaustufe.
 
Ich bin gespannt, wie sich der Blick im Laufe des Jahres bedingt durch eine Veränderung des Wasserstandes, der Vegetation und vor allen Dingen des Wetters verändert. Ich bin zwar oft dort, aber einen direkten Vergleich habe ich noch nie vorgenommen.
 
Jetzt verlinke ich meinen Beitrag mit Tabea und hoffe auf Schnee im Februar ...
 
 
 
 


  1. Schön, dass Du doch noch eine passende, gut zu erreichende Stelle gefunden hast! Ich hoffe, dass Wasser wird nicht im Laufe eines Jahres zu hoch steigen. Mich hat es im ersten Jahr meiner Teilnahme so erwischt, dass ich im Sommer auf dem Fotostandort bis zu den Knien im Seewasser stehen musste ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, da ist schon noch genügend Luft nach oben. Außerdem hat die Talsperre ja einen "Stöpsel", so dass man zeitig Wasser ablassen könnte.
      LG, Christa

      Löschen
  2. Schön wieder etwas von Dir zu lesen und zu sehen. Bin auf die Veränderung gespannt und wünsche Dir gute Besserung!!!!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. ...das sieht interessant aus, liebe Christa,
    und ich bin gespannt, was da im Jahreslauf zu sehen geben wird...was steht denn da im Wasser? Vogelhaus oder Wetterstation?
    wünsche dir gute Genesung,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Wasser steht der Entnahmeturm.
      Danke für die Genesungswünsche und liebe Grüße, christa

      Löschen
  4. Liebe Christa,
    das wird eine interessante Sache. Im Moment scheint die Talsperre ja ziemlich leer, da erwarten uns noch ganz andere Bilder im Jahreslauf.
    Komm' gut wieder auf die Beine!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja mal was ganz anderes! Spannend!
    Ich hoffe, du bistvwieder auf dem Weg der Besserung.
    Alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ist aber schön geworden.


    Gute Besserung und lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die Aktion klasse und bin auf die Veränderungen deines Blickpunktes sehr gespannt.
    Herzliche Grüße und vor allem gute Besserung!
    Beate

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation musste ich mal wieder aktivieren. ;-)